DF2GN: 8000 Outdoor-QSO mit dem KX3

Dieser kleine TRX ist das Beste was ich bis jetzt in den Fingern hatte.. Ich benutze den KX3 nun dauerhaft auf meinen SOTA Aktivierungen von 10 bis 160m.

Einfach genial. Ob mit Delta Loops…Verticals tags oder  nachts auf den Bergen zum DX´en auf den höheren Bändern. Oder auch nachts auf 160m-40m mit inv.L. Antennen oder Fuchskreis. Der KX3 kommt mit allen meiner Antennen sehr gut zurecht und gestattet einwandfreien Empfang. Es macht wirklich bomben Spass mit diesem Gerät die kleinen Pile ups abzuarbeiten oder auch nur mal einen Klönschnak auf 40m zu halten. Das geht auch prima knapp neben dicken Station oder Contesttagen…..

Also zum CW Betrieb ist ja schon viel geschrieben worden. Da kann ich nichts mehr dazufügen. Einfach spitzenklasse. Von den Artefakten beim Empfang oder irgendwelchen Störgeräuschen kann ich nichts beitragen. Habe ich die letzte Zeit und mit der neusten Firmware nicht mehr erlebt. Nur wenn ich mit meinen etwas längeren Antennen funke ( Die mich kennen wissen schon was ich meine 😉 ), benutze ich die RX Shift 8khz auf 20 und 15m. Allles ruhig und sauber.DF2GN_kx3 outdoor

Aber mit einer 80m langen inv.L. und jeder Menge Radials hatten schon einige Transceiver davor ganz ganz andere Probleme 😉 Ich möchte mich hier einfach noch zum QRP SSB Betrieb mit dem KX3 äussern. Naja, Bombensignal. Seit der Firmwareänderung mit der SSB-Comp Änderung bekomme ich oft unaufgefordertes Lob über meine Modulalation. Bei englischsprachigen OM´s heisst es dann “

wow,very punchy signal „. Comp Gain auf 30db, mit den TX-EQ Tiefen kappen und 800-1600 Hz +10. Da hört man sich mit den 10 Watt auch sehr laut an. Mit der richtigen Antenne gehts dann ufb…ob EU oder DX. Sogar die ALC bleibt im grünen Bereich. Ist gar nicht möglich diese zu überfahren. Einfach genial…

Noch zu Info. In den letzten Monaten habe ich jetzt knapp 8000 QSO´s mit dem KX3 gefahren und auch genügend Erfahrungen sammeln können.

Zu guter Letzt … auch ich hatte schon Probleme mit dem KX3 und einer langen Vertikal auf 40m. Sehr unruhig und „hissy“ Empfang. Kurz vorm Verzweifeln dann noch mal alle Einstellungen überprüft und bemerkt das ich im RX EQ die Frequenzen bei 800 und 1600 Hertz auf +16 stehen hatte 😉 Mal wohl im Menü gespielt und vergessen. Naja, nach dem verstellen war wieder alles bestens 😉 Nun gehts auf die 10000 QSO´s noch dieses Jahr…..

73, Klaus, DF2GN

DF2GNkx3 outdoor1