Mein KX3 ist QRV auf 2m

In der letzten Woche hat mir Nikolai das 2m Modul eingebaut, das ich als Beta Tester bekommen habe. So groß wie eine Scheckkarte, aber trotzdem komplett in einer Metallkammer geschirmt, wird es etwas fummelig aber nicht zu schwierig oben auf den internen Tuner gebaut.

Fehlt der Tuner, dann muss zeine Adapterplatine mit bestellt werden, die zwischen Hauptplatine und 2m- Modul eingebaut wird. Anschluss an den LO (Local Oszillator) bzw Antennenanschluß (SMA) erfolgen über vorgefertigte Miniatur Koxkabel mit Miniatur „Snap In“ Steckverbindern. Um die kleine SMA Buchse nicht mit zu großen Hebeln zu belasten, empfehle ich die Verwendung eines SMA zu BNC „Pigtail“ also ein kleines Stück Teflon Koax-Kabel mit SMA Stecker und BNC Buchse.

KX3_2mAuf dem Messplatz zeigt der Sender ein super sauberes 2m Ausgangssignal, die höchste Leistung beträgt 3 Watt wie spezifiziert. Der RX hat einen MDS von .145dBm, was für ein Portabelgerät dieser Größe sehr gut ist.

Zwischen 144 und 148 MHz arbeitet das Modul mit voller Empfindlichkeit, bei etwas reduzierten Daten erstreckt sich der nutzbare Bereich von 120 bis 165 MHz was besonders für die UKW Leute interessant ist, die den KX3 als Nachsetzer für Transverter einsetzen wollen. (Die KX3 Firmware erlaubt bis zu 9 externe Transverter, jeweils mit unterschiedlichem Basisband, Ansteuerung Offset und direkter Frequenzanzeige.

Das Modul kann in allen Betriebsarten betrieben werden. Sowohl in FM als auch in SSB wurde die Qualität der Modulation von allen QSO Partnern gelobt. In FM kann der Hub eingestellt werden, der 1750 Hz Rufton ist genau wie DTMF Tonsteuerung vorhanden.

Die Bestellmöglichkeit ist vorhanden, der Feldtest wurde am 2.6. beendet, die Serienproduktion ist angelaufen. Wie immer, bei neuen Elecraft Produkten können wir noch keinen genauen Liefertermin nennen, da es wie immer nach dem „First in First out“ Prinzip geht und die Liste der Vorbestellungen mal wieder regelrecht explodiert ist.