KX3 Firmware Rev. 1.48

Diese Version verbessert die NF Wiedergabe des KX3 um eine Größenordnung, die wir alle nicht erwartet hatten. Zusätzlich gibt es einige neue Funktionen. QRPproject liefert schon seit Ende April alle KX3 mit der 1.41 BETA aus, inzwischen ist diese Version mit einigen zusätzlichen Eigenschaften ausgestattet zur Fabrik-Version 1.48 geworden.

Ich empfehle unbedingt, die Firmware 1.48 bei nächster Gelegenheit auf den KX3 auf zu spielen. Für alle diejenigen, die noch nie eine Firmware neu geladen haben, hier eine kurze Anleitung (wie üblich bitte erst einmal komplett lesen, bevor du startest.

Lade die Elecraft KX3 Utility Software von www.elecraft.com aus der Abteilung Firmware herunter.(ziemlich weit unten auf der Seite, lade die deinem Rechner entsprechende Version, also Windows, Linux oder MAC herunter, und installiere sie auf dem Rechner.

Verbinde den KX3 über das mitgelieferte Kabel (eine Seite 3,5mm Klinkenstecker Stereo, andere Seite USB ) mit der USB Buchse des Rechners, schalte den KX3 auf ON

Starte die Utility.

Wähle die installierte COM Schnittstelle

Klick auf Test Communication. Das Programm meldet die Verbindungsherstellung

Klick auf FIRMWARE

Klick auf „Copy new Files from Elecraft” (der Rechner muss mit dem Internet verbunden sein)

Die Software zeigt nun in der Mitte links die im KX3 installierten Versionen der Firmware an (Installed in KX3) und in der Spalte rechts daneben die verfügbare neue Version (Available)

Klick auf „Send all Firmware to KX3“

Die Übertragung beginnt, der Verlauf wird durch einen Tachometer angezeigt. Warte, bis im Fenster angezeigt wird, dass für alle Teile der Firmware bei Installed in KX3 und Available die gleiche Version angezeigt wird. Im Übertragungsfenster wird zusätzlich READY angezeigt.

Das wars, das Programm kann herunter gefahren werden, der KX3 wir einmal aus- und wieder eingeschaltet und arbeitet nun unter der neuen Firmware.

Die ganze Prozedur ist völlig gefahrlos. Es sind einige Rückfallsicherungen eingebaut. Um diese zu überprüfe, habe ich schon einmal mitten in der Übertragung den Rechner resettet und auch den KX3 von der Stromversorgung getrennt. Selbst diese brutalen Vorgehensweisen haben nichts zerstört, man muss danach nur de Firmware komplett neu laden.

Die eingestellte Parameter werden beim Firmware Upload nicht verändert. Trotzdem empfehle ich, über die Utility Funktion „Configuration/Save KX3 Configuration“ den kompletten Parametersatz zu sichern (wird unter Seriennummer/Datum/Uhrzeit unverwechselbar abgelegt, kann jederzeit wieder geladen werden.

Hier nun die Beschreibung der aktuellen (und der älteren) Firmware Versionen. (die neueste Version enthält alle älteren, es brauchen keine Zwischenversionen geladen zu werden)

73 de Peter, DL2FI

MCU 1.48 / DSP 1.20  8. Mai 2013

* JUSTIERBARES NOISE BLANKING ((Geräusch Unterdrückung – NB): Die Stärke der NB kann nun mit dem Drehknopf oberhalb des NB Tasters (AF/RF-SQL) justiert werden. Nach einschalten des NB wird die aktuelle Anzeige (1-15) für 3 Sekunden im VFO B Fenster angezeigt. Drehe während die Anzeige aktiv ist am AF/RF/SQL Knopf  um einen anderen Wert zu wählen. Die Einstellung wird pro Band gespeichert, es kann also für jedes Band ein anderer NB Wert gewählt werden. Benutze die niedrigste Einstellung die nötig ist. Je höher der eingestellte Wert,  um so größer wird die Wahrscheinlichkeit von NF Artefakten in Gegenwart von sehr starken Signalen.

MCU 1.47 / DSP 1.18  30. April 2013

* DSP VERBESSERUNGEN: Beseitigt verschiedene Probleme wie S-Meter flackern, “ERR DSX” Meldungen, NF Aussetzern usw. Funktionen, die die DSP besonders intensive belasten wie NR, Auto-Notch und DUAL-WATCH wurden auf minimale Belastung optimiert.

* NOISE REDUCTION (NR) nun leichter einstellbar: Die Stärke der NR kann nun mit dem Knopf oberhalb des NR Tasters (AF/RF-SQL). eingestellt werden. Nach einschalten des NB wird die aktuelle Anzeige (1-15) für 3 Sekunden im VFO B Fenster angezeigt. Drehe während die Anzeige aktiv ist am AF/RF/SQL Knopf  um einen anderen Wert zu wählen. Die Einstellung ist unterschiedlich für CW und Sprach-Modi. Hinweis: Der Wertebereich ist 0-10. Er korrespondiert mit dem „MIX“ Parameter des RX NR Menü-Punkt, siehe unterhalb.

 * RX NR MENU Eintrag Änderung: Der Menüpunkt RX NR kann zur Einstellung der drei NR Parameter (B=beta, D=decay, M=wet/dry mix) benutzt werden. Der M Parameter  hat nun einen Bereich von 0-10, was mit dem Bereich des Drehknopfes oberhalb des NT Tasters übereinstimmt (siehe oberhalb). Wie schon bisher können alle Parameter separat für CW und Sprache getrennt eingestellt werden. In den meisten Fällen können die voreingestellten Fabrik-Standard-Werte  für Beta und Decay (Abfall-Geschwindigkeit) belassen werden. Die Einstellung des MIX für die gewünschte Zugriffs-Stärke wird dann ohne ins Menü gehen zu müssen direkt über den Drehknopf vorgenommen. Die NR Werte können in ihrer Gesamtheit durch halten von CLR auf die Fabrik-Standard-Werte zurück gesetzt werden.

* DVR PLAY/REPEAT FEHLER BESEITIGT: Keine Aussetzer mehr bei DVR PLAY.

MCU 1.41 / DSP 1.13  26. März 2013

* AF GAIN EINSTELLUNG am unteren Ende gespreizt: Die NF (Lautstärke) Einstellung  ist jetzt am unteren Ende weiter gespreizt, sie reagiert weicher. Zur Kompensation wurde der Gesamtbereich auf 1-60 erweitert. (war 0-40)

* VERHALTEN DES INTERNEN LAUTSPRECHERS DEUTLICH VERBESSERT:  (1) Firmware-Fehler beseitigt, der dazu geführt hat, das bei starken Signalen die NF ruckartig ein und aus geschaltet wurde. (2) Die Verteilung der Verstärkung innerhalb der Verstärkerkette wurde geändert wodurch Übersteuerungen des Lautsprechers im Verhältnis zum Audio Codec drastisch zurück gegangen sind. (3) Der Audio Equalizer wurde für den internen Lautsprechen optimiert.

* VERHALTEN DER FM HUB UND FM MIC GAIN EINSTELLUNGEN KORRIGIERT.

* NEU: LED BRT MENU ENTRY (LED HELLIGKEIT): Betrifft die TX, DELTA F, OFS und VFO B LEDS (NICHT die LCD Hintergrundbeleuchtung). Die Helligkeit dieser LED kann nun eingestellt werden. Die Einstellung ist nur wirksam, wenn die Hintergrundbeleuchtung ausgeschaltet ist. Während der Einstellung der LED Helligkeit wird die Hintergrundbeleuchtung automatisch abgeschaltet, sollte sie an sein. Beim Verlassen des Menüs schaltet sie sich dann wieder ein.