DK9FN / H40FN: KX3 auf Temotu

Hallo Peter,

zunächst viele Grüße von den Solomon Islands H44, wo ich zwangsweise auf meinen Weiterflug nach VK und DL warte. Deshalb habe ich heute Zugang zum Internet, jedoch in Temotu war ich in der Versenkung.

Ich hatte den IC 7000 wie immer dabei und hatte den KX3 mitgenommen als Reservegerät. Die PA war von WiMo die HLA 300 PLUS für 450 Euro. Da ich in der ersten Woche in Temotu krank geworden bin, hatte ich nicht viel Lust, mehr Antennen aufzubauen oder mehr als 2 Stunden Pile Up abzuarbeiten. So habe ich mich mit dem Studium und dem Ausprobieren des KX3 drangemacht. Zuhause vorher hatte es gerade für ein paar 5 Watt QSOs gereicht.

Nachdem ich paar Tage später als es mir beser ging, beide Transceiver nebeneinander stellte, wollte ich die restlichen 10 Tage nur noch mit dem KX3 arbeiten. Ich hätte Dich ohnehin in der nächsten Woche angeschrieben, um ein par Sachen Dir zu melden:

Ich bin heute nach H44 zurückgekommen und warte auf meinen Anschlußflug morgen nach VK und dann nach DL. Insgesamt habe ich 3600 CW und 50 SSB QSO machen können. Die PA vom WiMo ist super und machte auch wirklich die vollen 300 Watt out und das im Dauer-Pile up, ohne groß heiß zu werden. Aber ich warte noch auf die 800 Watt PA mit 5 kg.

Melde Dich mal nächtse Woche, wenn ich wieder in DL bin. Du kannst ruhig meine Expedition für Reklamezwecke erwähnen.

Beste 73 von den Solomon Islands

Sigi
DK9FN – H40FN
Gesendet: Mittwoch, 9. Januar 2013